Partnersuche für junge Leute

Singles im Alter von ungefähr 14 - 20 Jahren haben heute eine komplett andere Vorstellung von der Partnersuche im Internet. Diverse Einflüsse verändern das Kennenlernen im Internet. Setzen ältere Singles heute noch teilweise auf Kontaktanzeigen oder anonyme Partnervermittlungen, geben junge Leute viel mehr von sich preis.

Welche Faktoren verändern die Partnerbörse für junge Menschen?

Beispiel: Tinder für Mobile Partnersuche

Welche Partnervermittlung oder Partnerbörse sind für junge Leute empfehlenswert?

Auffällig ist auch, dass junge Menschen schneller andere Anbieter bevorzugen bei der Partnersuche als die ältere Generation. So ist beispielsweise Tinder von heute auf morgen enorm beliebt geworden. So schnell wie die Dating-App an Fahrt gewonnen hat, so schnell kann sie auch wieder out sein. Darunter gibt es dann große Singlebörsen wie FriendScout24, die schon sehr lange Zeit erfolgreich sind.

Partnersuche für 18 Jährige

Mit 18 bist du volljährig und kannst dich in Deutschland bei jeder Singlebörse registrieren. Viele Anbieter schließen Teenager von der Partnersuche aus. Du kannst dich also für eine seriöse Partnervermittlung wie PARSHIP entscheiden, sofern du auf der Suche nach einer langfristigen Beziehung bist - oder du entscheidest Dich eher für unverbindliches Flirten auf Seiten wie Lovoo, Jaumo, Tinder, Finya oder Badoo. Zwar kannst Du auch hier Deine große Liebe finden, es ist aber meiner Meinung nach nicht etwas schwieriger.

Partnersuche für 16 Jährige

16 Jährige Singles haben es schwerer, sich mit dem echten Geburtsdatum zu registrieren. Viele Anbieter haben Teenager auf Grund von Jugendschutz ausgeschlossen. Ich rate dazu, sich auf Knuddels oder auch Tinder zu fokussieren.

Partnersuche für 14 Jährige

Noch schwieriger haben es minderjährige Leute unter 16. Dies ist scheinbar vielen Betreibern zu heikel. Auch bist Du in dem Alter nur begrenzt Fähig, Verträge abzuschließen. Ich rate dazu, Knuddels oder Tinder auszuprobieren. Oder einfach noch ein paar Jahre abwarten ;-)

Gibt es Seiten, auf denen ich kostenlos nach einem Partner suchen kann?

Die meisten Seiten für die Partnersuche im Internet verlangen Kosten für die Dienstleistung. Es gibt aber auch einige Anbieter, die komplett oder zu mindestens teilweise kostenlos sind.

Was bedeutet teilweise kostenlos?

Normalerweise muss ein Mitgliedsbeitrag gezahlt werden, um Nachrichten versenden oder lesen zu können. Damit entfällt die kostenlose Partnersuche. Einige Singlebörsen verlangen aber nur Geld für Zusatzleistungen wie einen Unsichtbar-Modus oder bessere Sichtbarkeit in den Charts. Es sind nette Gimmicks, die aber nicht zwangsläufig für die erfolgreiche Partnersuche benötigt werden. Denn der Flirt ist über das Nachrichtensystem ja trotzdem möglich.

Welche Anbieter sind größtenteils kostenlos?

KOMMENTARE





3.5/5 Sterne von 4 Lesern.

Was ist eigentlich

eine Partnervermittlung?

Gesucht wird eine langfristige Beziehung. Wer eine Partnerbörse oder Partnervermittlung nutzt, meint es ernst.

eine Singlebörse?

Von einer ernsthaften Partnerschaft bis zum oberflächigen Flirt: hier ist alles erlaubt. Es läuft etwas flapsiger ab.

Casual Dating

Seitensprünge, Affären, One-Night-Stands. Hier wird nichts Verbindliches gesucht, sondern diskrete Abenteuer.

spezielle Themen

frisch getestet


Web Analytics